Im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) fand ein Workshop zum Thema “Schutz und Durchsetzung von Geschmacksmustern” statt. Die gemeinsam von der European Communities Trade Mark Association (ECTA), der World Intellectual Property Organization (WIPO) und dem DPMA organisierte Veranstaltung ist Teil einer europaweiten Workshop-Reihe.

Vertreter und Vertreterinnen der ECTA, der WIPO, des DPMA, der Anwaltschaft und der Industrie referierten unter anderem über das elektronische Anmeldeverfahren bei internationalen Anmeldungen bei der WIPO (E-filing), praktische Erfahrungen der Industrie beim Schutz und bei der Durchsetzung von Geschmacksmustern in der Europäischen Union, die Schutzfähigkeit von Ersatz- und Zubehörteilen sowie über die neueste Rechtsprechung in Verletzungsfragen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Anwaltschaft, der Wirtschaft, den Interessenverbänden und aus dem DPMA nutzten die anschließende Diskussion zur Erörterung von Fragen und zum Austausch über Erfahrungen und Neuerungen.

Weitere Themen zum geistigen Eigentum: